Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Der Klosterladen öffnet am kommenden Montag wieder seine Pforten

Veröffentlicht am: 24. April 2020

Fast sechs Wochen waren nun die Türen des Klosterladens geschlossen – zumindest für den Publikumsverkehr. Im Hintergrund haben Simone Spohr und Ihr Team mit aller Kraft versucht „den Laden am Laufen zu halten“, Onlinebestellungen entgegengenommen, telefonisch beraten, so gut es ging. und zu Ostern viele Kerzen und Osterprodukte ausgefahren. Wir sind überwältigt, wie unsere Stammkunden. aber auch Kunden aus der Region uns unterstützt, aufgemuntert und beschäftigt haben. So konnten zumindest die laufenden Kosten gedeckt und die meisten Mitarbeiter weiter beschäftigt werden. Trotzdem sehnt sich das ganze Team nach einem Stück Normalität und einfach wieder reellen  den Kunden. „Meine Mitarbeiterinnen sind wirklich über sich hinausgewachsen und haben sich in kürzester Zeit in die Onlinegeschäfte eingearbeitet – doch dies ersetzt natürlich nicht den netten Kontakt, schöne Gespräche oder eine individuelle Beratung vor Ort,“ berichtet Leiterin Simone Spohr.

Umso mehr freuen sich nun alle auf eine zweite Wiedereröffnung dieses Jahr, nur vier Monate nach dem Umbau des Ladens. Auch für diese Eröffnung hat sich das Team etwas Schönes einfallen lassen. „Da zwei meiner Mitarbeiterinnen gelernte Schneiderinnen sind, werden wir sehr schöne, selbstgenähte Mundschutzmasken anbieten“, so Spohr. Ab einem Einkauf von 25€ kann sich jeder Kunde eine passende Maske kostenfrei aussuchen. Die Salesianer des Hauses sind natürlich längst mit solchen Masken versorgt – wie auch Pater Claudius Amann hier im Bild.

Außerdem will Frau Spohr jedem Kunden in den ersten beiden Wochen ein kleines Treugeschenk der besonderen Art machen: eine Probe des hauseigenen Weihrauchs „Segensreich“.

So manche haben die Zeit, in der man an das Haus gebunden war, genutzt, um einmal wieder zu stöbern, zu räumen, auszusondern. Da mag schon einiges Verstaubtes zum Vorschein gekommen sein. Genau deswegen dieses kleine Geschenk: Weihrauch. Unter anderem steht er auch für „Reinigung“. Dieses Geschenk soll gleichsam das i-Pünktchen sein auf den zurückliegenden „Reinigungstagen“ und den heimatlichen Raum mit beruhigendem Duft erfüllen.

So ist nun alles vorbereitet – die nötige Plexiglasscheibe schon aufgestellt, Mundschutz genäht und Weihrauchpröbchen gepackt. Es kann wieder losgehen!

Simone Spohr

Klosterladen Benediktbeuern
Don-Bosco-Str. 1
83671 Benediktbeuern
Telefon: 08857-88-110
Telefax: 08857-88-119
info@klosterladen-benediktbeuern.de

Fotos: © Spohr